Was hat es denn mit einer Graukarte auf sich?

Wenn Du Dich ein wenig mit der Bildbearbeitung auseinandersetzt, kommst Du um den Einsatz einer Graukarte auf kurze Sicht nicht herum. Der Einsatz der Karte wird erfolgversprechend sein, dass Deine Fotos keinen Farbstich mehr haben werden. Gerade dann, wenn nicht viel Zeit bleibt, den manuellen Weißabgleich Deiner Digitalkamera zu verwenden, ist der Einsatz einer 18%igen Graukarte eine hervorragende Möglichkeit, die Bildbearbeitung am PC  oder MAc zu vereinfachen. Damit erzielst Du farbneutrale Bilder und Du kannst dem Farbstich Adieu sagen.

Kurzer Ausflug zu Photoshop:

In Photoshop wählst Du das Werkzeug zur Gradationsseinstellung. Dort findest Du 3 Farbfelder, wähle das mittlere aus (grau). Danach klickst du einfach auf Deine Karte (die im Bild liegt) schon stimmen Deine Farbwerte für dieses Bild. Eine Darstellung falscher Farben ist somit duchaus ausgeschlossen.

Wenn Du mehr über das Fotografieren lernen möchtest, besuche einen unserer Fotokurse im Saarland.